Ziel des Vorentwurfs war es, ein neues Eingangsgebäude für den Chemiepark Marl zu gestalten. Dieses sollte als zentrale Empfangs- und Kommunikationsplattform fungieren und neben den Besucherströmen auch multifunktionale Angebote im Innern bieten. So wurden flexibel nutz- und kombinierbare Besprechungs-, Seminar- und Konferenzräume, Meetingpoints und eine Gastronomie eingeplant.

  • Bauherr: Evonik AG
  • Planungszeit: 2017
  • Leistung: LP 1-2
  • Entwurf: bertbielefeld&partner

 

View the embedded image gallery online at:
https://bertbielefeld.com/index.php/1701-tzm#sigProId2ba570b74d

 

Zur Projektübersicht

Zurück nach oben Button